Integration e. V.
Integration e. V.

Spiele & Spaß ohne Grenzen

Spiele und Spaß ohne Grenzen

Solidarität soll gestärkt und Rassismus abgebaut werden. Die Persönlichkeit jedes Einzelnen und

die Kultur der Teilnehmer sollen gestärkt werden.

Bei Gesellschaftsspielen kommt man sich leichter näher und ins Gespräch.

Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien leben meist in prekären Verhältnissen und in zu

kleinen Wohnungen. Die Wochenenden müssen sie oft alleine verbringen. Durch sie Ausrichtung

dieses Projektes an Wochenenden können sie dieser Situation entgehen.

Gerade deshalb ist die Förderung jedes Einzelnen wichtig. Durch gezielte Beschäftigung wird Streß

abgebaut.

Bei dieser Aktion sollen alle an den verschiedensten Gesellschaftsspielen aus aller Herren Länder

unter pädagogischer Betreuung teilnehmen.

Jeder soll typische Spiele aus seinem Heimatland vorstellen.

Besorgen möchten wir z.B. Spiele aus Palästina, Russland, Kamerun, Brasilien, Syrien, Irak und

natürliche Deutschland.

Geplant sind drei verschiedene Aktionen zur gleichen Zeit, damit alle beschäftigt sind,

  1. Kinder und Jugendliche sollen sich mit den Gesellschaftsspielen beschäftigen und sich                                dadurch näher kommen           

        2. Die Frauen werden in einer multikulturellen Kochaktion ihr Können zeigen und Erfahrungen                                               austauschen

 

       3. Männer dürfen sich mit typischen Männerspielen ihres Landes unterhalten.

 

Stattfinden soll das Ganze in der Freizeitstätte Bürgerfelde. Dort finden wir alles Nötige dazu.

Veranstaltungszeit soll jeweils von 10:00 bis 16:00 sein.

Es soll in familiärer Atmosphäre mit Verpflegung und Getränken stattfinden.

Einladungen werden an verschiedene Vereine mit dem Wunsch auf Kooperation raus gehen.

Auch sollen Flyer dafür erstellt werden und auf unserer Homepage dafür geworben werden.

 

 

Gleichzeitig laden wir die Jugendlichen von der Kreuzkirche und der katholischen Kirche ein.

Wir rechnen mit ca. 100 Teilnehmern.

Um die Veranstaltung nicht zu groß werden zu lassen, sollen jeweils drei verschiedene Länder zu

einer Veranstaltung eingeladen werden.

Für dieses Projekt benötigen wir 2 Pädagogen, 1 Kinderbetreuung, Verpflegung, Gesellschafts-

spiele und die Öffentlichkeitsarbeit (Flyer).

Durch dieses Projekt erhoffen wir uns weniger Streß unter den Flüchtlingen, besseres Kennen-

lernen der verschiedenen Kulturen, Solidarität und Stärkung der Persönlichkeit.

 

 

Wirkungen

Die Migranten und Migrantinnen erhalten über die persönlichen Kontakte zu den Einrichtungen

bessere Kenntnisse über das deutsche Gesellschaftssystem und üben auf die Folgegeneration eine

positive Vorbildfunktion aus. Dieses soll insbesondere der Nachfolgegeneration Halt und

Orientierung geben. Durch die Kooperationen zu den Oldenburger Schulen und Kitas können

Kinder und Jugendliche aus Oldenburg Migranten insbesondere aus Afrika persönlich begegnen.

Vorbehalte und Vorurteile können abgebaut werden.  

 

Dieses Projekt findet in der Freizeitstätte Bürgerfelde statt.

 

Termine:

 

  • 01.07.2017
  • 08.07.2017
  • 12.08.2017
  • 26.08.2017
  • 09.09.2017
  • 23.09.2017
  • 14.10.2017
  • 28.10.2017
  • 04.11.2017
  • 16.12.2017

 

 1.Integrationspreis der Stadt Oldenburg 2012

Sie haben jeden Mittwoch, von 10:00 bis 14:00, die Möglichkeit, sich in unserem Bürö über unser Patenschaftsprogramm "Gemeinsam Schaffen" zu informieren.

Oldenburg ist und bleibt BUNT

Flüchtlingsarbeit

Spendenkonto: IBAN: DE39280501000001422534

BIC: BRLADE21LZO

Kontoinhaber: Integration e.V.

Spendenquittung schicken sie bitte eine kurze Mail.

Toleranzförderung
Integration e.V., Tätigkeit
Integration e.V., Tätigkeit

Kinder

Für Kinder und Jugendliche bieten wir verschiedene Projekte an.

Toleranzförderung
Toleranzförderung

Afrika Cup Oldenburg

 

Der Afrika Cup findest jedes Jahr in Oldenburg statt.

Es ist ein Fußballtunier gegen den Rassismus.

4. Oldenburger Afrika Tag

Beim Afrika - Tag, der alle 2 Jahre statt findet, präsentiert die Partnerschaft des Neuen Gymnasiums Oldenburg und Schulen Afrikas ihre Arbeit.

Er findet am 19.07.2014 am Schloßplatz in Oldenburg ab 10:00 das nächstemal statt.

Presse

Hier finden sie die neuesten

Presseberichte.

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 441 59 49 653 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Integration e. V.
Eichenstr. 19 
26131 Oldenburg

Hier haben Sie die Möglichkeit, unsere Flüchtlingsarbeit über PayPal zu unterstützen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Integration e. V., Eichenstr. 19, 26131 Oldenburg, Tel.: 0441 / 59 49 653, Mobil: 0152 / 122 904 37